Das Mitarbeiter/innen-Gespräch

Führungskräfte wünschen sich motivierte Mitarbeiter/innen. Das MA-Gespräch ist in diesem Zusammenhang eines der wichtigsten Instrumente. Dies erfordert soziale Kompetenz und die Bereitschaft, Gespräche konstruktiv und strukturiert zu führen, um die Potenziale der Mitarbeiter zur Entfaltung zu bringen.

Neben dem Nutzen den Sie als Führungskraft aus MA-Gesprächen ziehen, sollen auch die Grenzen dieses Instruments (z. B. große Führungsspanne) angesprochen werden.

Das Seminar gliedert sich in zwei Teile. Im ersten Teil erfahren Sie Grundsätzliches aus Theorie und Praxis zum Führen von MA-Gesprächen. Sie lernen,

  • wie Sie sich optimal auf das Gespräch vorbereiten,
  • was Sie bei der Durchführung beachten sollten,
  • warum eine Nachbereitung für zukünftige Gespräche unabdingbar ist.

Mit der Hilfe von Gesprächsleitfäden üben Sie in kleinen Gruppen verschiedene Situationen, um den Transfer in die Praxis zu optimieren.

Im zweiten Teil lernen Sie Auszüge aus unterschiedlichen Methoden für eine positive Gesprächsführung kennen.

  • Die Methode der lösungsfokussierten Kurzzeitberatung – Fokus und Energie liegen in der Lösung.
  • Umgang mit kritischen Gesprächssituationen. Die Gewaltfreie Kommunikation in der praktischen Anwendung.
  • Wie kommen neuen Ideen in die Welt? Genaues Zuhören als Voraussetzung für Konsensorientierung. Die Theorie U gibt interessante Betrachtungsweisen.

Die Teilnehmer/innen lernen Einsatzmöglichkeiten und Grenzen von Mitarbeiter/innen-Gesprächen kennen.

Sie erfahren Methoden der lösungsfokussierten Kurzzeitberatung.

Im Rahmen der Veranstaltung besteht die Möglichkeit die eigenen Fälle zu bearbeiten.